Digitalisierung

Digitalisierung wird in vielen Unternehmen zu technisch gedacht. Entscheidend für den Erfolg von Digitalisierung ist, dass Innovationen für Mitarbeiter Kunden und Lieferanten einzigartige Erlebnisse bereiten.  

Digital Use Cases

Um Ihren Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten ein wirklich einzigartiges digitales Erlebnis bereiten können, müssen Sie deren Geschäftsprozesse genau verstehen. Machen Sie sich vor Ihrem geistigen Auge Kunden- Mitarbeiter- Lieferanten-Avatare und stellen Sie sich folgende Fragen: Welche Informationen braucht mein Avatar? Welche Arbeitsschritte führt er aus? 

Im zweiten Schritt sollten Sie sich überlegen, wie Sie dem Avatar die Arbeit erleichtern können:

  • wie kann ich die Informationen so bereitstellen und dass mein Avatar es leicht hat, damit umzugehen? Welche Informationen aus Big Data wären relevant und nützlich?

  • Wie muss mein System aufgebaut sein, dass mein Kunde möglichst viele Arbeitsschritte auf einen Knopfdruck hin leicht erledigen kann?

Daraus können Sie auch den Business Case der Digitalisierung ableiten.

Methode zur Entwicklung von Use Cases in 6 Schritten

Sehen Sie hier, wie Ihnen meine Methode hilft, Ihren Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten ein einzigartiges digitales Erlebnis zu bereiten, sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und profitabler zu werden. 

Die Erarbeitung von Use Cases kann nicht einer kleinen Expertengruppe überlassen werden

Use Cases der Digitalisierung sind Teil der Unternehmensentwicklung und Verantwortung des Managements, ebenso wie deren Priorisierung.

Die Digitalisierung  braucht im Unternehmen eine Organisation, die einerseits den Wandel vorantreibt und andererseits ins Tagesgeschäft des Unternehmens eingebunden ist. Diese Organisation muss geführt werden kann und dennoch Spielraum für Kreativität bieten. Es gibt dafür viele mögliche Ausprägungen, und die Entscheidung richtet sich nach der Unternehmensorganisation. Die Digitalisierungs-Organisation kann mehr oder weniger zentralisiert sein, nach Ländergruppen oder Produktbereichen oder Unternehmensfunktionen organisiert sein, entscheidend ist, dass sie die Linienorganisation spiegelt und auf allen Ebenen genug Anknüpfungspunkte zu ihr hat.

Die Digitalisierung muss sich schrittweise weiterentwickeln

Sie muss schnell und beständig konkrete Zwischenergebnisse zeigen. Agil arbeiten heißt sich inkrementell auf das Ziel zuzubewegen und sich auf dem Weg an veränderte Umgebungsbedingungen anzupassen. Investitionen müssen gestreckt und schrittweise getätigt werden.

Wollen Sie mehr erfahren?

Termin vereinbaren

Email

LinkedIn Logo.png

LinkedIn

Agile Restrukturierung - geht das?

Lesen Sie hier, wie unter  Liquiditäts- und Restrukturierungsdruck Ihr Unternehmen wieder auf einen stabilen Wachstumspfad gebracht werden kann. Wie Sie in neuen Märkten und mit einem digitalen Angebot neue Kunden und Aufträge gewinnen können.

iStock-978397832.jpg

Digitalisierung findet nicht im Bällebad statt

Im Zeitalter der Neuausrichtung Ihres Unternehmen nach der (Corona-)Krise sollten Sie Digitalisierung nicht einer kleinen Expertengruppe überlassen. Lesen Sie hier, wie Sie Digitalisierung ins Herz Ihres Unternehmen bringen und sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, indem Sie Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten ein einmaliges digitales Erlebnis bereiten.

Adresse:Lechbrucker Straße 31, 8147 München EMail: Thomas@Lueftl.com Tel:+49(0)1726836030

MEINEN BLOG ABONNIEREN
  • Grau LinkedIn Icon
  • Xing Logo

© 2020 Thomas Lüftl